Den Menschen zugewandt

Die Orientierung an individuellen Bedürfnissen und Erfordernissen stellt konsequent den Bewohner in den Mittelpunkt der täglichen Arbeit und ist Bestandteil des Leitbildes unserer Einrichtung.

In diesem Leitbild wird der Grundsatz formuliert, den im Haus betreuten BewohnerInnen ein menschenwürdiges Leben in einer angenehmen und förderlichen Atmosphäre zu ermöglichen, verbunden mit adäquater, individueller Betreuung auf ganzheitliche Weise. Der Aspekt des Förderns setzt eine psychiatrische Grundhaltung voraus, welche vorrangig auf die Ressourcen psychisch kranker Menschen eingeht.

Die Betreuung unserer Bewohner bedeutet Anerkennung der Würde einer jeden Person, unabhängig vom Alter, Geschlecht, sozialer Herkunft, Kultur, Religion und Nationalität. Ein respektvoller Umgang miteinander, Anerkennung und Wertschätzung jedes einzelnen ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

Den Auftrag angenommen zu haben, dass die Menschen in unserer Einrichtung alt werden dürfen und auch im Sterben begleitet werden können, bedeutet für die MitarbeiterInnen immer wieder eine große Herausforderung.

Unsere Einrichtung ist das Zuhause unserer BewohnerInnen. So sind wir bestrebt, einem potenziellen Heimcharakter entgegen zu wirken und statt dessen eine behagliche Atmosphäre zu schaffen.

Durch Bezugspersonenpflege bauen wir ein Vertrauensverhältnis zu unseren Bewohnern auf, stehen ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung und sind für ihre Bedürfnisse offen. Die BewohnerInnen sollen sich wohl und angenommen fühlen.

Durch regelmäßige Besprechungen und eine gute Kommunikation aller Mitarbeiter in der Pflege und Betreuung erreichen wir einen kontinuierlichen und lückenlosen Informationsfluss.

Wir arbeiten als Team gemeinsam, geplant und zielorientiert. Ständige Fortbildungen fördern die Fähigkeiten unserer Mitarbeiter und ermutigen zum verantwortungsvollen Handeln.

Unsere konzeptionelle Weiterentwicklung ist ein ständiger Prozess, der sich an modernen gemeinde- und sozialpsychiatrischen Leitlinien orientiert.